Pfadistufe

Ab der 4. oder der 5. Klasse gehören die Kinder der Pfadistufe an. Die Pfadis treffen sich jeweils am Samstag und erleben zusammen spannende Abenteuer. Sie toben sich im Freien so richtig aus, lernen neue Spiele kennen und knüpfen viele tolle Freundschaften. Die Aktivitäten der Pfadistufe variieren zwischen Fähnli- und Stamm-Anlässen.

Das Fähnli besteht aus etwa fünf bis zehn Pfadis und ist die wichtigste Gruppe in der Pfadistufe. Ein Fähnli ist eine Gruppe von Freunden, die wie Pech und Schwefel zusammenhalten. Die Leitpfadis leiten und begleiten das Fähnli bei allen Aktivitäten. Zusammen unternehmen die Fähnlis die verrücktesten Dinge. Bist du in der Pfadistufe, langweilst du dich garantiert nie! Ihr seid viel draussen unterwegs, macht Spiele und Sport oder bastelt gelegentlich.

In der Pfadi Eschenbach gibt es die Mädchen-Fähnlis Milan und Kolibri sowie die Buben-Fähnlis Habicht und Geier.

An Stammanlass kommen alle Fähnlis zusammen und die ganze Pfadistufe unternimmt gemeinsam mit ihren Leiterinnen und Leitern abwechslungsreiche Aktivitäten. Bei so vielen Pfadis an einem Ort ist immer etwas los!

Der Höhepunkt der Pfadistufe steht jeweils im Sommer an. Die Pfadis reisen gemeinsam mit ihren Pfadileiterinnen und –leitern in ein Zeltlager, irgendwo in der Schweiz. Ein spannendes Lagerthema begleitet durch die zwei unvergesslichen Wochen. Die Pfadis erleben die grössten Abenteuer, die du dir vorstellen kannst. Das Leben draussen und das Schlafen in den Zelten wird so richtig genossen. Diese zwei Wochen im Zeltlager gelten für viele als die zwei schönsten Wochen im Jahr.

Leiter Pfadistufe

 

Tüv

Simon Henseler  Stufenleiter

 

Inventa

Martina Reith

 

Chilli

Salome Felder

 

Minta

Rahel Koller